Vereinsentwicklung & Finanzierung

Im November 2010 wurde der Verein MENA gegründet, um seine Aktivitäten aufzunehmen. Aktuell arbeiten ca. 50 ehrenamtliche MitarbeiterInnen in den verschiedenen Bezirken (Spittal/Drau, Villach, Villach-Land, Klagenfurt) in Kärnten mit. Bis Dato hat der Verein mehr als 500 Betroffene unterstützen und kennenlernen dürfen.

MENA beantragt keine öffentlichen Gelder! Wie jeder unabhängige Verein steht und fällt das Wirken mit den finanziellen Möglichkeiten. Die Initiative lebt insbesondere von Spendengeldern, Mitgliedsbeiträgen und den Erlösen von diversen Veranstaltungsaktivitäten. Darüber hinaus unterstützen uns Sozialclubs wie zB LIONS, Rotary; Round Table und die Kiwanis. Wir benötigen das Geld insbesondere für die verschiedenen Begegnungsaktivitäten, für Familien und Personen, die finanzielle Not haben und von keiner öffentlichen oder nicht öffentlichen Stelle mehr etwas bekommen sowie aber auch für die Aufwandsentschädigungen der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen.

Warum MENA?

Der Verein MENA, hat sich zum Ziel gesetzt, einsame Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft, sexuellen oder religiösen Orientierung, Alter, Behinderung usw. zu unterstützen und sie mit anderen Menschen zu vernetzen. Sie sollen wieder Lebensziele und Lebensfreude spüren und wissen, dass sie nicht alleine sind.

Wir verfolgen ein inklusives und offenes Leitbild, daher liegt uns besonders am Herzen, vorurteilsbehaftete Bilder zu entkräften und durch Sensibilisierungsarbeit und inklusive Projekte, Menschen zu verbinden. Mit Veranstaltungen und Projekten wie zB inklusive Modeschauen, Mini Playback Show, Vorträge, Freizeitaktivitäten, Besuchsdienste, Adventstände usw. ermöglicht MENA unter anderem auch eine gezielte Teilhabe der Betroffenen.

Für den Verein MENA sind die Menschenrechte unerlässlich und jede Form von Ausgrenzung erschwert nicht nur die Partizipation von Menschen, sie verletzt diese auch in der Menschenwürde.

Und auch deswegen vernetzen wir einsame Menschen und helfen den Menschen in Not. Wir eröffnen Perspektiven, damit Betroffene wieder aktiv am Leben teilhaben können. Durch die Miteinbeziehung der Menschen in die Gesellschaft soll die Würde der Menschen gesichert werden.

Stand Oktober 2017

Schriftgröße
Kontrast